Über UKMmusic

 

cropped-img_5951.jpg


Mein Künstlername ist UKM. Aufgewachsen bin ich im Norden Münchens, in einem Stadtteil namens Hasenbergl. Was Rap angeht betreibe ich das ganze schon seit dem Jahr 2007 und habe seitdem jeden einzelnen Tag mit Rap zu tun, sei es Texte schreiben, freestylen, battlen, Beats bauen, etc.. Rap ist quasi mein Leben oder mehr eine Art Sucht nach der ständigen Steigerung. Mit Rap konnte ich mir damals eine Art Ausweg bzw. Ablenkung verschaffen, um aus einer negativ geprägten Vergangenheit zu flüchten, und sich in seine eigene musikalische Welt zurück zu ziehen. Am besten tat ich dies mit Battlerap. Das ganze war für mich eine Art Selbsttherapie, die mich größtenteils zu dem gemacht hat, der ich heute bin. Das ganze hat damals auf einer HipHop Battles Plattform angefangen, die es seit Jahren leider nicht mehr gibt, ausgestattet mit einem 5 Euro Mikrofon und einem vorinstallierten Windows Sprachaufzeichner. Von da an stürzte ich mich in die Welt der Battlerapper. Nach zwei Jahren und den ersten Studioerfahrungen, die ich damals in einem Indie-Label sammeln durfte, entschied ich mich trotzdem dazu mich erst einmal komplett zurück zu ziehen. Ich wollte unbedingt besser werden und mich in den einzelnen Bereichen steigern, ohne meine Musik öffentlich zu präsentieren. Von da an vergingen vier weitere Jahre in denen ich quasi nur Tracks für meinen besten Freund gemacht hatte, auf dessen ehrliche Meinung ich auch immer zählen konnte. Nach einiger Zeit fing ich dann aber wieder an, ab und zu in der RBA zu battlen, und die ersten Lebenszeichen als UKM  von mir zu geben. Am Dezember 2014 gab es das erste mal ein öffentliches Release von mir. Dieses Mixtape nannte ich Neongrün. Die komplette Arbeit an diesem Mixtape war für mich eine Art Findungsphase, um auch andere Sachen dazu zu lernen, wie z.B. Beats bauen, allgemein die Fotografie zu verstehen, Videos drehen und schneiden, Merchandising, CD-Produktion, uvm. Nach dem Release von Neongrün hatte ich mich dann komplett auf die RBA konzentriert, mit dem Ziel in die Heads aufzusteigen, was mir dann auch Ende 2016, nach zwölf gewonnen Battles in folge, erfolgreich geling. Nach dem Aufstieg in die höchste aktive Battleliga Deutschlands, releaste ich dazu ein BonusMixtape mit dem Titel „HEADS“, in dem ich nochmal die besten Runden meiner letzten 12 Battles, in besserer Qualität, veröffentlichte. Danach erfolgten weitere Projekte, die größtenteils noch ausstehen und wahrscheinlich schon im Sommer diesen Jahres das Tageslicht erblicken werden. Seid deshalb gespannt…

Advertisements